Greyhound-Galgo-Hilfe in Bayern

Unsere Nelly , war ein großer Angsthaase . Alles was sich bewegte oder unbekannte Situationen machte ihr panische Angst. Ohne Geschirr und doppelte Sicherung ging nichts . Bei einer Fahrt in das Tierheim St. Anton in Villamartin , machten wir natürlich auch einige Pausen . Nun stand , beim Aussteigen, genau gegenüber ein LKW sie war nicht dazu zu bewegen das Wohni zu verlassen . Aber sie musste ja mal , da half nichts , also haben wir beide sie aus dem Fahrzeug heraus gehoben und mit Geschirr und doppelte Sicherung haben wir es dann auch geschafft , aber welcher Kraftakt war dazu nötig . Unsere größten bedenken , was passiert , wenn sie wieder in das Tierheim in Spanien zurück kommt , wie verkraftet sie das . Wir hatten uns schon viele Vorwürfe gemacht , warum diese Fahrt , gerade mit ihr . Als wir dann in Spanien ankamen , brachten wir sie , mit unseren anderen Hunden zusammen ins Tierheim . Ein völlig veränderter Hund , im positiven , stand vor uns . Sie freute sich , sie rannte und spielte Saskia war auch verwundert . Und ob man es glaubt oder nicht , von diesem Tag an veränderte sie sich immer mehr , zu ihrem Vorteil .

Also gerade bei einem Angsthund  nicht die Geduld verlieren , nicht den Angst-Situationen aus dem Weg gehen , selbstsicher muss der Hundeführer  den Hund an den Gefahrsituationen vorbeiführen , hat der Hundeführer Angst oder ist selbst unsicher , überträgt er dieses auf den Hund . Der Hund merkt alles !!!!!

Nelly konnte dann nach ca 5 Monaten toll weiter vermittelt werde . Sie kommt jetzt auch mit kleinen Kindern Super klar .